cz | en | de | ru
menu maska
Kontaktfacebook

Thematische Spaziergänge

Wollen Sie Prag mehr in die Tiefe kennenlernen oder interessieren Sie sich für Themen, die mehr am Rande stehen? Dann finden Sie ganz bestimmt etwas in unserem bunten Angebot an „Thematischen Spaziergängen“.

Unsere thematischen Spaziergänge haben sich das Ziel gesetzt, Ihnen Prag aus der Sicht einzelner historischer und aktueller Architekturstile zu zeigen und Orte zu besuchen, die mit interessanten Themen, Phänomenen und Persönlichkeiten aus der tschechischen Geschichte verbunden sind. Eine besondere Aufmerksamkeit wird der bildenden Kunst geschenkt, die unsere Spezialisierung ist.


Spaziergangsstrecke: Platz Karlovo náměstí – Kloster Emmaus – Kirche Maria Schnee – Karolinum – Haus zur steinerner Glocke – Straße Karlova – Karlsbrücke – Prager Burg


Treffpunkt: Platz Karlovo náměstí (vor dem Eingang in das Kloster Emmaus)


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 4 Stunden


Besonders empfohlen für: Erwachsene, Schüler der Grundschule, Studenten der Mittelschule und Hochschule, Familien mit Kindern, Senioren


Preis: ab 209 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Anlässlich des 700-jährigen Jubiläums der Geburt dieses bestimmt bedeutendsten böhmischen Herrschers haben wir für Sie einen neuen thematischen Spaziergang zu Orten vorbereitet, die mit seiner Herrschaft und Wirkung verbunden sind. Es erwarten uns wie immer keine nackten historischen Fakten, die Sie aus Lehrbüchern kennen, sondern spannende Erzählungen über interessante Sachen aus seinem Leben, wobei manche auch etwas pikant sind.

Wissen Sie zum Beispiel, welche seiner Ehefrauen Karl IV. am meisten geliebt hat und welche für die schönste gehalten worden war? Oder wo er seinen unehelichen Sohn gelassen hat? Was für Schattenseiten hatte dieser, ansonsten zu Recht verherrlichte Kaiser und welchen Wein trank er am liebsten? Wir werden über all das während unserem Wandern durch das Zentrum Prags erzählen. Darüber hinaus hören Sie auch ein paar interessante Legenden, wie zum Beispiel über das Geheimnis des Totengeläuts, das nach dem Tod von Karl IV. aus dem Veitsdom erklungen ist, obgleich dort gerade kein Glöckner war und viel weitere Geschichten.

Wir beginnen unsere Route in der Neustadt beim Kloster Emmaus, gegründet von Karl IV. als einziges slawisches Kloster, Zentrum der Ausbildung in altslawischer Sprache in Westeuropa. Hier hören Sie die interessantesten und wichtigsten Fakten aus seinem Leben. Danach konzentrieren wir uns vor allem auf seine Gründungstätigkeit und Wirkung in Prag. Detailliert besprechen wir vor allem die kostbaren Wandmalereien im Kloster, der so genannte Zyklus von Emmaus. Danach gehen wir durch den Franziskanergarten und halten bei dem höchsten Prager Kirchengebäude – die Kirche St. Maria Schnee – an, erbaut für das Kloster der Karmeliter, einen Tag nach der Krönung von Karl IV. und seiner ersten Ehefrau Blanche de Valois. Danach bleiben wir kurz am Karolinum stehen und erzählen, wie die Universität in Zeiten von Karl IV. funktionierte. Unser nächster Halt wird das Haus zur steinernen Glocke sein, wo Karls Eltern - Johann von Luxemburg und Elisabeth, Königin von Böhmen - Zeit verbracht haben. Auf der zweiten Hälfte des Spaziergangs darf auf keinen Fall die Besichtigung der Straße Karlova fehlen, die uns zur Karlsbrücke führt, wonach wir uns auf den Weg zur Prager Burg, dem Veitsdom, machen.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Prag und Karl IV: „Nicht nur der gute Vater der Heimat“"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Altstädter Brückenturm – Bethlemskapelle – Kirche St. Martin in der Mauer – Hus-Denkmal auf dem Altstädter Ring - Agneskloster – Teynkirche – Pulverturm – Berg Vítkov


Treffpunkt: am Altstädter Brückenturm (Platz Křížovnické náměstí)


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 3 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler der Grundschule, Familien mit Kindern, Senioren


Preis: ab 171 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Während dieses Spaziergangs besichtigen wir Denkmäler und Orte, die mit der Persönlichkeit von Jan Hus verbunden sind, wie zum Beispiel sein Denkmal auf dem Altstädter Ring oder die Bethlemskapelle. Das ist aber nicht alles – wir halten auch bei anderen Denkmälern, die an diese stürmische Zeit der tschechischen Geschichte erinnern. So erfahren Sie zum Beispiel, unter welchen Umständen der goldene Kelch auf der Teynkirche durch eine Skulptur der Gottesmutter ersetzt worden ist, wer Meister Páleč ist, der bis heute in der Altstadt spukt, warum die Ehefrau des böhmischen Königs Wenzel IV. Sophie den Meister Jan Hus trotz aller Gefahr so viel oder welche Liebhaberinnen König Sigmund hatte.

Viel Zeit wird an dieser Strecke nicht nur dem Hauptprotagonisten der Hussitenbewegung gewidmet, sondern auch Wenzel IV., unter dessen Herrschaft der Prozess mit Jan Hus angefangen hatte. Vor allem am Anfang unserer Route am Altstädter Brückenturm werden wir von ihm erzählen. Hier erfahren Sie auch, was die geheimnisvolle Bruderschaft des Reifen und des Hammers war, die Wenzel IV. gegründet hatte. Und wie war es eigentlich mit ihm und seiner Ehefrau Sophie, die Jan Hus offen unterstützte und ob Wenzel IV. als Liebhaberin eine Barbierin hatte, wie die Leute im allgemeinen glaubten, oder ob es nur ein Mythos ist. Danach begeben wir uns zur Bethlemskapelle, wo wir vor allem vom Denken und Schicksal von Jan Hus sprechen, aber auch die Sage über den Geist des Meisters Páleč erwähnen werden, der hier angeblich bis heute spukt. Des Weiteren halten wir an der Kirche St. Martin in der Mauer, wo zum ersten Mal die Kelchkommunion durchgeführt wurde, und in der Straße Michalská erzählen wir die Geschichte über die unruhigen Seelen der begrabenen Hussiten. Danach erwartet uns das Denkmal von Jan Hus auf dem Altstädter Ring, die Teynkirche und ein kurzer Umweg zum Agneskloster mit der Legende darüber, wie es vor Hussiten geschützt wurde. Zum Schluss gehen wir am Pulverturm vorbei zum Berg Vítkov, wo wir uns vor allem Jan Žižka widmen werden und anschließend auch allen Hussitenschlachten.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Das Prag der Hussiten"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Straße Celetná – Altstädter Ring – Kleiner Ring – Platz Náměstí Franz Kafka – Straße Karlova – Straße Liliová – Kampa – Platz Maltézské náměstí – Straße Mostecká – Straße Tomášská – Straße Nerudova – Jánský vršek – Úvoz


Treffpunkt: am Pulverturm


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 4 Stunden


Besonders empfohlen für: Erwachsene, Schüler der Grundschule, Studenten der Mittelschule und Hochschule, Familien mit Kindern, Senioren


Preis: ab 209 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Zu Prag gehört automatisch das Prädikat „magisch“ – warum wird Prag aber so bezeichnet? Gehen Sie mit uns durch das wunderschöne frühabendliche Prag, um die größten Rätsel und Geheimnisse zu entdecken, welche die Geschichte Prags verhüllt.

Während diesem thematischen Spaziergang auf den Spuren der Prager Hauszeichen gehen wir über den Königsweg mit wortwörtlich erhobenem Kopf und entdecken gemeinsam nach und nach die Geheimnisse und Geschichten vieler Prager Häuser. Wir erfahren zum Beispiel, wer im Haus zu den drei Graden gewohnt hat, warum das Haus in der Straße Jánský vršek zum Esel in der Wiege genannt wird, wohin der blaue Fuchs aus dem Zeichen eines Hauses in Kampa jede Nacht läuft oder dank wem eines der Häuser auf dem Platz Franz Kafka den Namen Zum grünen Frosch erhalten hat.

Wir werden die traditionelle touristische Route vom Pulverturm zur Prager Burg gehen  den so genannten Königsweg – und konzentrieren uns dabei auf die wichtigsten Hauszeichen. Wir beginnen mit dem Haus zum goldenen Engel in der Straße Celetná, wo früher ein luxuriöses Hotel für die reichsten Gäste betrieben wurde. Wir erzählen die Legende des Hauses zum goldenen Ring und danach machen wir uns auf den Weg zu Hauszeichen auf dem Altstädter Ring. Von dort richten wir unsere Schritte zum Kleinen Ring, wo unter anderem die Sage der drei stolzen Töchter, die hier gewohnt haben, erzählt wird. Danach schauen wir uns das Haus zum grünen Frosch auf dem Platz Franz Kafka an. Reich an interessanten Hauszeichen sind auch die Straßen Karlova und Liliová – nennen wir zum Beispiel das Haus Vořechovský oder das Haus zur goldenen Schlange. Ein sehr interessantes Hauszeichen ist in Kampa, wo ein blauer Fuchs dargestellt ist, von dem die Historiker lange gedacht haben, dass es ein Wolf sei. Die Kleinseite kann mit ihren Hauszeichen mit der Altstadt konkurrieren - hier finden wir ganz viele, die nicht nur mit den ehemaligen Hausbesitzern, sondern auch mit den Ereignissen in den jeweiligen Häusern zu tun haben. Warum auf einem Haus in der Straße Nerudova weiße Rübe dargestellt sind weiß man zum Beispiel bis heute nicht, dafür erklingt aber eine Legende darüber, warum in der Straße Jánský vršek ein Haus zum Esel in der Wiege steht. Unsere Wanderung schließen wir im Hradschin an den Häusern Zur weißen Kugel und Zu den drei roten Herzen ab.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Geheimnis der Hauszeichen"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Palast Kinský – Nikolauskirche auf dem Altstädter Ring – Straße Platnéřská – Straße Karlova – Straße Liliová – Platz Betlémské náměstí – Faust Haus – Emmauskloster – Vyšehrad


Treffpunkt: vor dem Palast Kinský auf dem Altstädter Ring


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 3 Stunden


Besonders empfohlen für: Familien mit Kindern, Erwachsene


Begleitprogramm (auf Wunsch): Gespenster in Kostümen


Preis: ab 171 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Begleitprogramm (auf Wunsch): Gespenster in Kostümen


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Wissen Sie, warum am Tag der Unschuldsengel auf dem Altstädter Ring auf dem Pflaster vor dem Palast Kinsky ein kleines Kind weint? Und dass man in der Straße Celetná manchmal nachts ein geheimnisvolles Paar – ein Flittchen und ein Kaplan, die sich streiten, antreffen kann? Passen Sie auch in der Straße Liliová gut auf – hier rennt von Zeit zu Zeit ein kopfloser Ritter des Tempelordens durch. Glauben Sie es nicht? Machen Sie sich mit uns auf den Weg nach den spukhaftesten Orten Prags! Wir werden Horror- und grauenhafte Geschichten über Prager Gespenster sowie über andere paranormale Erscheinungen wie zum Beispiel verzauberte Orte und Häuser erzählen. Und wer weiß, vielleicht treffen wir auf unserem Weg sogar auf das eine oder andere Gespenst.

Wir beginnen am Palast Kinský am Altstädter Ring, wo wir eine der fürchterlichsten Sagen über das verzauberte Kind hören werden. Danach gehen wir durch die absolut spukhafteste Straße in Prag: die Karlova. Hier befindet sich die höchste Kumulierung an Gespenstern. Dann gehen wir auf den Platz Karlovo náměstí, wo uns das geheimnisvollste Haus in Prag erwartet – das Haus von Doktor Faust und daneben noch die Erzählung über den Teufel von Emmaus. Wir beenden unsere Route auf dem Berg Vyšehrad, wo wir uns mit den dortigen Nachterscheinungen und grauenhaften Sagen bekannt machen.
Martina Koppová 
Guten Tag, wir wollen Ihnen für den gestrigen Spaziergang durch das gespenstische Prag danken. Die Auslegung war sehr interessant und sehr belehrend. Man konnte sehen, dass der Stadtführer Pavel sein „Handwerk“ wirklich versteht. Wir werden Sie bestimmt weiterempfehlen und für uns selbst einen weiteren Spaziergang einplanen.

Dagmar Koudelková 
Danke nochmals, Eliška, für den schönen Nachmittag und die spannenden Erzählungen über Prag, Gespenster und Wassermänner. Es war ein tolles Erlebnis und wir haben es richtig genossen. :-)
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43 obrazek44 obrazek45 obrazek46 obrazek47 obrazek48 obrazek49 obrazek50 obrazek51 obrazek52 obrazek53 obrazek54 obrazek55 obrazek56 obrazek57 obrazek58 obrazek59 obrazek60 obrazek61 obrazek62 obrazek63 obrazek64 obrazek65 obrazek66 obrazek67 obrazek68 obrazek69
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43 obrazek44 obrazek45 obrazek46 obrazek47 obrazek48 obrazek49 obrazek50 obrazek51 obrazek52 obrazek53 obrazek54 obrazek55 obrazek56 obrazek57 obrazek58 obrazek59 obrazek60 obrazek61 obrazek62 obrazek63 obrazek64 obrazek65 obrazek66 obrazek67 obrazek68 obrazek69

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Gespenstisches Prag I."

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Straße Dlážděná – Straße Truhlářská – St.-Jakobs-Kirche – Kirche St. Martin im Mauer – Straße Perlová – Reigenplatz – Karlsbrücke – Straße Sněmovní – Platz Valdštejnské náměstí – Prager Burg


Treffpunkt: am Pulverturm


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 3 Stunden


Besonders empfohlen für: Familien mit Kindern, Erwachsene


Begleitprogramm (auf Wunsch): Gespenster in Kostümen


Preis: ab 171 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Begleitprogramm (auf Wunsch): Gespenster in Kostümen


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Angesichts des großen Echos auf unseren Spaziergang Gespenstisches Prag I haben wir uns entschieden eine Fortsetzung zu machen, um Ihnen auch neue Gespenster vorzustellen. Es erwarten Sie wieder viele geheimnisvolle Erzählungen und Sagen über paranormalen Phänomene und grauenhafte Erscheinungen des alten Prag. Wir werden nicht nur von den Gespenstern sprechen, sondern einige davon sogar mit eigenen Augen erblicken. Bei diesem unseren Spaziergang werden Sie sich gut unterhalten und vielleicht auch etwas gruseln.

Wir gehen durch die Altstadt über die Karlsbrücke auf die Kleinseite und dann bis zur Prager Burg. Auf dem Weg durch die Altstadt werden wir Ihnen verschiedene Geschichten erzählen, zum Beispiel über die wahnsinnige Greisin aus der Straße Dlážděná, über den Metzger mit der Feueraxt oder über einen umherirrenden Organisten. Am zweiten Moldauufer wird uns dann ein weiteres Gespenst erwarten, das vor allem für die Herren interessant sein wird: die nackte Cecilie. Später erfahren wir etwas über den kopflosen Nachtwächter, den Geist des Quacksalbers und viele weitere.
Martina Koppová 
Guten Tag, wir wollen Ihnen für den gestrigen Spaziergang durch das gespenstische Prag danken. Die Auslegung war sehr interessant und sehr belehrend. Man konnte sehen, dass der Stadtführer Pavel sein „Handwerk“ wirklich versteht. Wir werden Sie bestimmt weiterempfehlen und für uns selbst einen weiteren Spaziergang einplanen.

Dagmar Koudelková 
Danke nochmals, Eliška, für den schönen Nachmittag und die spannenden Erzählungen über Prag, Gespenster und Wassermänner. Es war ein tolles Erlebnis und wir haben es richtig genossen. :-)
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43 obrazek44 obrazek45 obrazek46 obrazek47 obrazek48 obrazek49 obrazek50 obrazek51 obrazek52 obrazek53 obrazek54 obrazek55 obrazek56 obrazek57 obrazek58 obrazek59 obrazek60 obrazek61 obrazek62 obrazek63 obrazek64 obrazek65 obrazek66 obrazek67 obrazek68 obrazek69 obrazek70 obrazek71 obrazek72 obrazek73
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43 obrazek44 obrazek45 obrazek46 obrazek47 obrazek48 obrazek49 obrazek50 obrazek51 obrazek52 obrazek53 obrazek54 obrazek55 obrazek56 obrazek57 obrazek58 obrazek59 obrazek60 obrazek61 obrazek62 obrazek63 obrazek64 obrazek65 obrazek66 obrazek67 obrazek68 obrazek69 obrazek70 obrazek71 obrazek72 obrazek73

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Gespenstisches Prag II."

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Haus zur steinernen Glocke – Altneu-Synagoge – Altstädter Brückenturm – Statue von St. Johannes von Nepomuk – Statue von Bruncvík – Prager Burg – Platz Loretánské náměstí


Treffpunkt: vor dem Haus zur steinernen Glocke


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 3 Stunden


Besonders empfohlen für: Familien mit Kindern, Studenten der Mittel- und Hochschulen, Erwachsene


Preis: ab 171 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Im Rahmen dieses Spaziergangs laufen wir im Prinzip die beliebteste touristische Strecke vom Altstädter Ring zur Prager Burg ab, aber unsere Ausrichtung wird sich auf das Mystische und Geheimnisvolle konzentrieren, das mit einzelnen Orten und Denkmälern verbunden ist.

Wir beginnen am Haus zur steinernen Glocke auf dem Altstädter Ring, wo es angeblich einen unterirdischen Weg bis zur unweit liegenden Teynkirche gab. Danach halten wir in der Judenstadt an der Altneu Synagoge, die nicht nur mit der rätselhaften Sage über den künstlichen Menschen Golem verbunden ist. Wir laufen durch die Straße Karlova zum geheimnisvollen Altstädter Brückenturm mit einer besonders ungewöhnlichen Ikonografie, dem Eisvogel als Motiv. Auf der Karlsbrücke erwartet uns die Skulptur von Bruncvík – wer war das denn, wen stellt die Skulptur eigentlich dar? Des Weiteren enthüllen wir auch die Geheimnisse der Skulptur St. Johannes Nepomuk und das Rätsel von den zwei Johannes – welcher von ihnen wurde gefoltert und in der Moldau ertränkt? Johannes Nepomuk oder der kleine Johann von Pomuk? Nicht viele wissen, dass Prag auch eigene Wassergespenster hat, aber wir erfahren auch über diese etwas. Auch die Kleinseite ist mit vielen Rätseln umhüllt – fehlen werden auch nicht die geheimnisvollen Geschichten über den Berg Žiži, über die mystische, von geheimen Kräften überwachte Schwelle in der Zlatá ulička und über das mysteriöse Schwert und die Rüstung im Veitsdom. Wir beenden unseren Spaziergang auf dem Platz Loretánském náměstí, wo es nicht nur das interessante Glockenspiel gibt, sondern auch die Sage über eine höllische Unterschrift und eine teuflische Schlucht, in die die Fürstin Drahomíra gefallen ist. Na und bevor wir uns verabschieden erwähnen wir noch eine Erscheinung, die näher an unserer Gegenwart ist – es handelt sich um das sogenannte Federgespenst, das auf Federn durch Prag wandert.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Geheimnisvolles Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Königsgarten mit Lustschlosschen der Königin Anna – 2. Hof der Prager Burg – Veitsdom – Vladislav Saal – Karlsbrücke – Altstädter Brückenturm – ehemaliger Hof der Königinen in der Altstadt


Treffpunkt: vor dem Eingang in den Königsgarten


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 3 Stunden


Besonders empfohlen für: Familien mit Kindern, Erwachsene, Senioren, als romantischer Spaziergang für verliebte Paare


Preis: ab 171 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Begleitprogramm (auf Wunsch): Gespenster in Kostümen


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Dieser Spaziergang ist nicht nur für verliebte Paare bestimmt, sondern für alle, die die romantischsten Orte in Prag kennenlernen wollen und den „Klatsch und Tratsch“ und sonstige gepfefferte Geschichten aus dem Leben der böhmischen Könige und Königinnen interessiert. Sie können sich auf romantische Liebesgeschichten freuen, Erzählungen über tragische und unglückliche Lieben sowie darauf, was für einen Einfluss die schönsten Kurtisanen und Liebhaberinnen auf die Herrscher hatten und welche Könige besonders leidenschaftlich waren.

Wir gehen durch das Gelände der Prager Burg, steigen ab auf die Kleinseite und wir gehen über die Karlsbrücke bis zum Altstädter Brückenturm. Wir beenden unsere Route in der Altstadt an dem ehemaligen Hof der Königinnen.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43 obrazek44 obrazek45 obrazek46 obrazek47 obrazek48 obrazek49 obrazek50 obrazek51 obrazek52 obrazek53 obrazek54 obrazek55 obrazek56 obrazek57 obrazek58 obrazek59 obrazek60 obrazek61 obrazek62 obrazek63 obrazek64 obrazek65 obrazek66 obrazek67 obrazek68 obrazek69 obrazek70 obrazek71 obrazek72 obrazek73 obrazek74 obrazek75 obrazek76 obrazek77 obrazek78 obrazek79 obrazek80 obrazek81 obrazek82 obrazek83 obrazek84 obrazek85 obrazek86 obrazek87 obrazek88 obrazek89 obrazek90 obrazek91 obrazek92 obrazek93 obrazek94 obrazek95 obrazek96 obrazek97 obrazek98 obrazek99 obrazek100 obrazek101 obrazek102 obrazek103

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Liebesgeschichten und Kummer böhmischer Könige"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Brauerei Břevnovský pivovar sv. Vojtěcha – Klosterbrauerei in Strahov – Brauerei Vinohradský pivovar


Treffpunkt: vor der St.-Margareta-Kirche in Břevnov


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Erwachsene, Firmen als eine Teambuilding-Veranstaltung


Der Preis enthält: Ausführung des Stadtführers, Exkursion in jede Bierbrauerei (dauert jeweils ca. 15 Minuten), 2 kleine Biere als Verkostung in jeder Brauerei


Eintritt in die ObjekteNein


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Vielleicht kennt jeder von uns die größten tschechischen Brauereien wie Pilsner Urquell oder Krušovice. Prag hat jedoch auch eine reiche Biergeschichte und viele kleine Brauereien und Bierstuben, die einen Besuch und die Verkostung der jeweiligen Spezialitäten wert sind. Mit unseren Brauern haben wir so für alle Liebhaber dieses goldenen Nasses drei kleinere Prager Bierbrauereien mit langjähriger Tradition, speziellem Milieu und vor allem ausgezeichneten Bieren ausgewählt. Im Rahmen der ersten Etappe unserer Biertour werden während der Besichtigung der Klosterbrauerei St. Adalbert in Břevnov, der Klosterbrauerei in Strahov und Brauerei Vinohradský pivovar gleich mehrere Sinne auf einmal erfreut.

Wir beginnen unsere Wanderung in der Klosterbrauerei St. Adalbert von Břevnov. Bevor sich das ganze Peloton auf den Weg macht, wird die Geschichte der Bierbrauerei in Prag sowie die Geschichte des Brauhauses kurz erwähnt. Danach brechen wir auf in das Innere dieses einzigartigen Betriebs und während der Bierverkostung erfahren wir vom dortigen Brauer viele interessante Informationen zum Thema. Gestärkt mit dem ersten zulässigen Doping, gehen wir im Spaziergangstempo weiter zu unserem zweiten Ziel in Strahov. Auch hier erfahren Sie viel interessantes über die dortige Brauerei und verkosten die Spezialbiere aus dem aktuellen Angebot. Unser letzter Halt wird in der Brauerei des Stadtteils Vinohrady stattfinden, wohin wir mit dem Bus fahren werden. Hier, nach der Besichtigung des Inneren der Brauerei und der Verkostung des außergewöhnlichen, elfgrädigen Biers und weiterer Spezialitäten, ist die Veranstaltung offiziell zu Ende. Falls Sie es jedoch wünschen, werden wir für Sie einen Platz in einem ausgezeichneten örtlichen Restaurant reservieren, wo Sie Abendessen und den Rest des Abends angenehm trinken können.
Šárka Kotlanová 
Ich habe bei der 1. Etappe der Biertour mitgemacht und ich muss diese aufs höchste empfehlen – super Organisation, nette Führerin und ausgezeichnetes Bier :-) Wir freuen uns schon auf die 2. Etappe :-)
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43 obrazek44 obrazek45 obrazek46 obrazek47 obrazek48 obrazek49 obrazek50 obrazek51 obrazek52 obrazek53 obrazek54 obrazek55 obrazek56 obrazek57 obrazek58 obrazek59 obrazek60 obrazek61 obrazek62 obrazek63 obrazek64 obrazek65 obrazek66 obrazek67 obrazek68 obrazek69 obrazek70 obrazek71 obrazek72 obrazek73 obrazek74 obrazek75 obrazek76 obrazek77 obrazek78 obrazek79 obrazek80 obrazek81 obrazek82 obrazek83 obrazek84 obrazek85 obrazek86 obrazek87 obrazek88 obrazek89 obrazek90 obrazek91 obrazek92 obrazek93 obrazek94 obrazek95 obrazek96 obrazek97 obrazek98 obrazek99
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43 obrazek44 obrazek45 obrazek46 obrazek47 obrazek48 obrazek49 obrazek50 obrazek51 obrazek52 obrazek53 obrazek54 obrazek55 obrazek56 obrazek57 obrazek58 obrazek59 obrazek60 obrazek61 obrazek62 obrazek63 obrazek64 obrazek65 obrazek66 obrazek67 obrazek68 obrazek69 obrazek70 obrazek71 obrazek72 obrazek73 obrazek74 obrazek75 obrazek76 obrazek77 obrazek78 obrazek79 obrazek80 obrazek81 obrazek82 obrazek83 obrazek84 obrazek85 obrazek86 obrazek87 obrazek88 obrazek89 obrazek90 obrazek91 obrazek92 obrazek93 obrazek94 obrazek95 obrazek96 obrazek97 obrazek98 obrazek99

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Bier-Route I."

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Brauerei Jihoměstský pivovar – Brauerei Pivovar Hostivař – Brauerei Vinohradský pivovar


Treffpunkt: vor der Brauerei Jihoměstský pivovar (Straße Podjavorinské 1602/11, Praha 4 - Chodov)


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Erwachsene, Firmen als eine Teambuilding-Veranstaltung


Der Preis enthält: Ausführung des Stadtführers, Exkursion in jede Bierbrauerei (dauert jeweils ca. 15 Minuten), 2 kleine Biere als Verkostung in jeder Brauerei


Eintritt in die ObjekteNein


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Vielleicht kennt jeder von uns die größten tschechischen Brauereien wie Pilsner Urquell oder Krušovice. Prag hat jedoch auch eine reiche Biergeschichte und viele kleine Brauereien und Bierstuben, die einen Besuch und die Verkostung der jeweiligen Spezialitäten wert sind. Nach der besonders erfolgreichen ersten Etappe unserer Biertour, haben wir mit unseren Brauern sorgfältig drei weitere Brauereien für Sie ausgewählt. Diesmal lenken wir unsere Schritte in die Brauereien Jihoměstský pivovar, Pivovar Hostivař und Vinohradský pivovar.

Wir beginnen mit der zuerst genannten Brauerei im Stadtteil Jižní město. Wir stellen kurz die Geschichte der Bierbrauerei in der Tschechischen Republik vor und dann erwartet uns die Erste Exkursion und Bierverkostung. Während der Verkostung erfahren Sie von unserem Brauer viel interessantes über diese Familienbrauerei und alles was Sie sonst noch interessiert, können Sie ihn direkt fragen. Danach fahren wir mit dem Bus nach Hostivař, wo uns eine Bierverkostung und Besichtigung der Brauerei Pivovar Hostivař erwartet, die ebenfalls sehr spannend ist. Unser letzter Halt wird in der Brauerei des Stadtteils Vinohrady stattfinden, wohin wir auch mit dem Bus fahren werden. Hier, nach der Besichtigung des Inneren der Brauerei und der Verkostung des außergewöhnlichen, elfgrädigen Biers und weiterer Spezialitäten, ist die Veranstaltung offiziell zu Ende. Falls Sie es jedoch wünschen, werden wir für Sie einen Platz in einem ausgezeichneten örtlichen Restaurant reservieren, wo Sie Abendessen und den Rest des Abends angenehm trinken können.
Šárka Kotlanová 
Ich habe bei der 1. Etappe der Biertour mitgemacht und ich muss diese aufs höchste empfehlen – super Organisation, nette Führerin und ausgezeichnetes Bier :-) Wir freuen uns schon auf die 2. Etappe :-)
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Bier-Route II."

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Palais Kinsky – Palais Kaiserstein – Palais Straka von Nedabylice – Palais Ledebur – Palais Schwarzenberg – Palais Czernin


Treffpunkt: vor dem Palast Kinský auf dem Altstädter Ring


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 3 Stunden


Besonders empfohlen für: Familien mit Kindern, Studenten der Mittel- und Hochschulen, Erwachsene, Senioren


Preis: ab 171 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Wie schon aus dem Namen dieses Spaziergangs hervorgeht, richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die interessantesten und schönsten Palastbauten im Zentrum Prags. Wir werden nicht nur von ihrer Geschichte sprechen, sondern erwähnen auch Sagen und geheimnisvolle, gespenstische Geschichten, welche mit einigen der Paläste verbunden sind.

Wir laufen die klassische touristische Strecke durch: Von der Altstadt über die Karlsbrücke auf die Kleinseite und dann bis zur Prager Burg. Während der Route hören wir unter anderem eine grauenhafte Sage über das im Palast Kinsky eingemauerte Kind. Des Weiteren besichtigen wir die Paläste Kaiserstein, Straka von Nedabylice (ansonsten auch Haus zu den sieben Teufeln genannt), Palais Ledebour, Schwarzenberg, Czernin und viele weitere.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Geschichten der Prager Paläste"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Palast Adria – Gebäude der Kommerzbank in der Straße Na Poříčí – Nationalbank – Prager Burg – Siedlung Baba


Treffpunkt: Platz Jungmannovo náměstí


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 4 Stunden


Besonders empfohlen für: Erwachsene, Senioren


BegleitprogrammBeisamensitzen im Kaffeehaus Šlágr aus den 20er Jahren


Preis: ab 209 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Im Rahmen dieses Spazierganges werden Orte besichtigt, die eng mit einem interessanten und einzigartigen Teil der tschechischen Geschichte verbunden sind. Die Jahre 1918 bis 1938, die als sogenannte „Erste Republik“ bezeichnet werden. Man blickt zurück in eine Zeit, als unsere Omas junge Mädchen waren.  Das Land befreite sich damals von dem deutschen Einfluss und von der Abhängigkeit der Habsburger Monarchie. Es entstand die selbstständige Tschechoslowakei, regiert vom ersten Präsidenten T. G. Masaryk. Obgleich die Ära nicht besonders lange dauerte, reichte sie zur Erweiterung Prags, Errichtung zahlreicher interessanter Gebäude und zum Aufschwung der Kunst, besonders der Kinematografie.  Für die tschechischen Stars der silbernen Leinwand sowie die damalige Highsociety wurden luxuriöse Villen erbaut, entworfen von den berühmtesten tschechischen Architekten.   

Wollen Sie Geschichten und  Gerüchte aus der Privatsphähre der damaligen tschechischen Stars hören, zu denen z.B. die Liebhaberin des Reichspropagandaministers  Joseph Goebbels, die tschechische Filmschauspielerin Lída Baarová, oder der berühmte Elegant Oldřich Nový gehörten? Würde es Sie interessieren, welche Liebhaber die schönste Schauspielerin ihrer Zeit, Adina Mandlová, hatte oder welcher Filmstar sich als erste auf der silbernen Leinwand nackt zeigte? Wollen Sie wissen, welche Kleidung damals in Mode war und was die Reichsten kauften? Das alles und noch viel mehr können Sie im Rahmen dieses thematischen Spazierganges erfahren!  

Wir beginnen unsere Route im Zentrum Prags, wo wir uns zuerst das rondokubistische Palais Adria anschauen und danach weitere, in derselben Zeit erbaute Gebäude z.B. die heutige Commerzbank  (Komerční banka) und die tschechische Nationalbank (Česká národní banka). Danach folgen wir dem Weg zur Prager Burg, um dort neofunktionalistische Umbauten des slowenischen Architekten Josip Plečnik zu bewundern. Von dem letztgenannten stammt auch die außergewöhnliche Kirche auf dem Platz Jiřího z Poděbrad, wohin wir unsere Schritte auch noch lenken werden. Zu den typischen Stadtvierteln der Ersten Republik zählt der Stadtteil Dejvice und die Villenviertel Hanspaulka, Ořechovka und die Siedlung Baba, wo wir uns vor allem auf die schönsten Villen konzentrieren wollen. Zum Schluss fahren wir nach Barrandov, ein Stadtteil von Prag,  gelegen auf dem Felsen Barrandovská skála, wo sich bis heute die Filmstudios befinden. Früher  wurde der Ort auch für seine Terrassen (Terasy Barrandov), einen Gebäudekomplex mit Aussichtsrestaurant und einer Schwimmhalle aufgesucht. Das leider verkommene Gelände wartet bis heute auf eine Sanierung. Mithilfe von Zeitaufnahmen werden wir uns mit der traurigen Geschichte dieser Gegend bekannt machen.  

Zum Abschluss unseres Spazierganges gehen wir in das, für damalige Zeit typische Café Šlágr, wo wir zu den Klängen damals typischer Musik einen Kaffee trinken können. Vor der Verabschiedung bekommt jeder Teilnehmer als kleines Geschenk eine CD mit einem alten Film, gedreht in der Zeit der Ersten Republik.  
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43 obrazek44 obrazek45 obrazek46 obrazek47 obrazek48 obrazek49 obrazek50 obrazek51 obrazek52 obrazek53 obrazek54 obrazek55 obrazek56 obrazek57 obrazek58 obrazek59 obrazek60 obrazek61 obrazek62 obrazek63 obrazek64 obrazek65 obrazek67

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Glanz und Elend großer Persönlichkeiten der jungen Tschechoslowakei I."

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Straße Hybernská Nr. 1001 (ehemaliges Kabarett Červená sedma - Die Rote Sieben) – Klub und Kaffeehaus Lucerna – Theater Komedie (ehemaliges Theater Vlasta Burian) – Theater Na Prádle (Ehemaliges befreites Theater von Voskovec und Werich)


Treffpunkt: am Pulverturm


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 4 Stunden


Besonders empfohlen für: Erwachsene, Senioren


Begleitprogramm (auf Wunsch): Beisammensitzen im Café Lounge


Preis: ab 209 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Angesichts des großen Echos auf unseren Spaziergang Glanz und Elend großer Persönlichkeiten der jungen Tschechoslowakei, haben wir uns entschieden, eine Fortsetzung vorzubereiten. Diesmal konzentrieren wir uns auf andere Themen der zwanziger Jahre in der Tschechoslowakei: Theater, Kabarett und Fotografie.

Wir beginnen unsere Wanderung in der Straße Hybernská Nr. 1001, wo sich früher das erste Prager Kabarett befand. Dieses hieß Die Rote Sieben - Červená sedma. Danach laufen wir zum Club und Kaffeehaus Lucerna und erzählen die Geschichte der hiesigen berühmten Bar und des Kabaretts. Danach folgen Erzählungen über den unvergesslichen Vlasta Burian und sein Theater, das sich an Stelle des heutigen Theaters Komedie befand. Und damit das Theater nicht zu kurz kommt, gehen wir dann weiter auf die Kleinseite, zum Theater Na prádle, wo während der ersten Tschechoslowakei das Befreite Theater von Voskovec und Werich seinen Sitz hatte und wo das legendäre Theaterstück Vest pocket revue aufgeführt worden ist. Unseren Vortrag werden wir mit Erklärungen zur damaligen Literatur und Burleske bereichern.

Die Pause wird dem außergewöhnlichen Café Lounge im Stadtteil Újezd gehören.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Glanz und Elend großer Persönlichkeiten der jungen Tschechoslowakei II."

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Außenräume des Klosters – Innenräume (Säle der Bibliothek, die Gemäldegalerie, historische Säle des Konvents, Kirche von Strahov)


Treffpunkt: vor dem Eingang in das Strahov-Kloster


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 2 Stunden


Besonders empfohlen für: Studenten der Mittel- und Hochschule, Erwachsene, Senioren


Preis: ab 133 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die Objektewww.strahovskyklaster.cz


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Eintritte in Objekte sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Für diesen Spaziergangs brechen wir gemeinsam oberhalb der Prager Burg auf und besichtigen die Räume des wichtigen Denkmals des Klosters Strahov, das sich hier befindet.

Am Anfang erfahren Sie die wichtigsten Informationen zum Prämonstratenser-Orden und hören die kurz zusammengefasste Geschichte des Klosters. Danach betreten wir die Innenräume, wo wir eine der wichtigsten Bibliotheken Böhmens erblicken, die sich über zwei wunderschön dekorierte Sälen erstreckt. Sie erfahren, was sich alles interessantes sich in diesen Räumen befindet und was sich hier so ereignet hat. Wir besichtigen die Gemäldegalerie, die historischen Säle des Klosters sowie die Kirche selbst.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Geheimnisvolle Bibliothek der Prämonstratenser in Strahov"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Nikolauskirche auf dem Altstädter Ring – Nikolauskirche auf der Kleinseite – Palais Vrtba – Klosterkirche St. Margareta in Břevnov


Treffpunkt: vor der Nikolauskirche auf dem Altstädter Ring


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 4 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittel- und Hochschulen, Erwachsene, Senioren


Preis: ab 209 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Beide Architekten Dientzenhofer, Christoph und Kilian Ignaz (Vater und Sohn), waren ohne Zweifel die wichtigsten Barockbaumeister in Böhmen und Mähren. Gerade in Prag haben sie viele architektonische Schmuckstücke hinterlassen.

Während unseres Wanderns auf den Spuren der Barockarchitekten, ihres Lebens und Werks erblicken wir unter anderem die Nikolauskirche auf der Kleinseite, die gleichnamige Kirche auf dem Altstädter Ring, die Klosterkirche St. Margareta in Břevnov und das Palais Vrtba.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Wichtige Werke der Architektenfamilie Dientzenhofer in Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Büste von Jaroslav Ježek in der Straße Vodičkova – Blaues Zimmer in der Straße Kaprov


Treffpunkt: Straße Vodičkova am Theater ABC


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 2 Stunden


Besonders empfohlen für: Studenten der Mittel- und Hochschule, Erwachsene, Senioren


Preis: ab 133 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die Objektewww.nm.cz


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Eintritte in Objekte sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Jetzt haben Sie mit uns die einzigartige Gelegenheit, einen einmaligen Raum, das sogenannte Blaue Zimmer in einem der funktionalistischen Häuser in der Straße Kaprova zu besichtigen, wo der berühmte Komponist mit der typischen runden Brillen gewohnt und geschaffen hat: Jaroslav Ježek. Die Ausstattung der Innenräume im funktionalistischen Stil wurde auf Wunsch des Komponisten von seinem Freund, dem Architekten František Zelenka entworfen, der unter anderem auch Autor der szenischen Entwürfe für das Befreite Theater war. Das Blaue Zimmer ist, ähnlich wie die kompletten Dokumente aus Ježeks schöpferischem Vermächtnis, dank der Pflege seiner Mutter Františka Ježková und seiner Schwester Jarmila Strnadová gut erhalten geblieben. Man kann hier unter anderem auch Ježeks original Klavier, Buch- und Plattensammlung sehen.

Wir treffen uns in der Straße Vodičkova am Theater ABC, wo sich im Tiefparterre des Durchgangs die Büste des Komponisten befindet, geschaffen von Vladimír Preclík im Jahre 1959. Wir erwähnen Interessantes aus dem Leben und Werk dieses Komponisten, Pianisten und Dirigenten, wobei wir vor allem über seine Wirkung im Befreiten Theater und über seine Freundschaft mit Jiří Voskovec und Jan Werich sprechen werden. Danach kommt die Besichtigung des Blauen Zimmers in der Straße Kaprova an die Reihe. Zum Schluss werden Sie sogar ein paar gespielte Kompositionen von Ježek hören.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Dunkelblaue Welt von Jaroslav Ježek"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


SpaziergangsstreckeGotisches Haus Nr. 16/403 in der Straße Rytířská – Marktplatz Ovocný trh – gotischer Erker am Gebäude der Karlsuniversität - Marktplatz Uhelný trh – Kirche St. Martin in der Mauer – Betlehem Kapelle – Haus zur steinernen Glocke – Teynkirche – Altneu Synagoge – Agneskloster – Kirche St. Haštal – Pulverturm – Kirche Maria Schnee – Halle der U-Bahn-Station Můstek – Prager Burg


Treffpunkt: am Ständetheater


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 3 Stunden


Besonders empfohlen für: Familien mit Kindern, Schüler der Grundschulen, Studenten der Mittel- und Hochschulen, Erwachsene


Begleitprogramm (auf Wunsch): Musikaufführung in zeittypischen Kostümen, spezielle Kunstworkshop


Preis: ab 171 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Wie sah Prag in der Zeit des „dunklen“ Mittelalters aus? Wie hat man hier gelebt und wie hat die Stadt damals eigentlich ausgesehen? Wo fanden Märkte statt und wo und wie hat man studiert? Sie haben lange Zeit nach diesem Thema in unserem Angebot gesucht und schauen Sie mal, jetzt gibt es es schon! Neben bunten Erzählungen über Philosophie, Architektur und Kunst im mittelalterlichen Prag kann auf Ihren Wunsch auch eine spezielle Musikaufführung im mittelalterlichen Stil oder ein Kunstworkshop ein Bestandteil dieser Route werden.

Wir beginnen mit der Einleitung in der Straße Rytířská, am typischen gotischen Haus Nr. 16/403. Danach erwarten uns die bedeutendsten mittelalterlichen Denkmäler Prags und Orte, die mit dem damaligen Leben und den Gewohnheiten verbunden sind. Wir gehen auf den Marktplatz Ovocný trh zum gotischen Erker des Gebäudes der Karls-Universität, wo wir über das Studieren im Mittelalter erzählen werden. Danach machen wir uns weiter auf den Weg zum ehemaligen Kohlemarkt – Platz Uhelný trh, zur Kirche St. Martin in der Mauer und zur Betlehem Kapelle. Auf dem Altstädter Ring steht dann eines der wenigen gut erhaltenen gotischen Häuser - das Haus zur steinernen Glocke. Wir erwähnen ebenfalls die interessante Geschichte der Teynkirche. Anschließend gehen wir an der Altneu Synagoge vorbei zum Agneskloster mit der Sammlung gotischer Kunst und zur Kirche St. Hastal. Dann schnell in die Neustadt zum Pulverturm, Kirche Maria Schnee und zu der U-Bahn-Station Můstek. Die Route beenden wir am Schatz auf der Prager Burg, wo uns auch eine Musikaufführung erwartet. Manche werden am Kunstworkshop teilnehmen, bei dem man noch vieles über die mittelalterliche Ästhetik und Wahrnehmung von Schönheit und Hässlichkeit erfahren kann.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43 obrazek44 obrazek45 obrazek46 obrazek47 obrazek48 obrazek49 obrazek50 obrazek51 obrazek52 obrazek53 obrazek54 obrazek55 obrazek56 obrazek57 obrazek58 obrazek59 obrazek60 obrazek61 obrazek62 obrazek63 obrazek64 obrazek65 obrazek66 obrazek67 obrazek68 obrazek69 obrazek70 obrazek71 obrazek72 obrazek73 obrazek74 obrazek75 obrazek76
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Mittelalterliches Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


SpaziergangsstreckeÜberreste der Kirche St. Maria auf der Prager Burg – St.-Georg-Basilika – Schwarzer Turm – Turm der Judithbrücke mit romanischem Relief – Johanniter Kommende – Haus der Herren zu Kunstadt – St.-Peter-und-Paul-Kirche in der Straße Na Poříčí – Longinus-Kapelle – St.-Wenzels-Kirche – St.-Martins-Rotunde –  St.-Laurentius-Basilika auf der Burg Vyšehrad


Treffpunkt: vor dem Haupteingang in den Komplex der Prager Burg


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittelschulen, Erwachsene, Senioren


Begleitprogramm (auf Wunsch): Musikaufführung in zeittypischen Kostümen, spezielle Kunstworkshop


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Der Begriff „romanische Kunst“ erschien zum ersten Mal im Jahre 1818. Sein Autor, der Archäologe Charles de Gerville wurde durch den Terminus „romanische Sprachen“ inspiriert, mit dem die von dem Lateinischen abgeleiteten Sprachen bezeichnet wurden. Aus zeitlicher Sicht ist die vorromanische und die romanische Kunst in das 9. bis 13. Jahrhundert anzusiedeln. Diese Kunstepoche verkörperte eine mit Erkenntnis und Spiritualität durchdrungene Zeit. 

Die ältesten romanischen Bauten in Prag befinden sich auf dem Gelände der Prager Burg. Der damalige Fürst Bořivoj verlegte in den 80er Jahren des 9. Jahrhunderts seinen Sitz von Levý Hradec dorthin. Die allmähliche Umgestaltung der Siedlung in eine Gemeinde mit Steinbauten erfolgte dann wahrscheinlich sehr rasch, wie es auch ein Vermerk des jüdisch-arabischen Kaufmanns Ibrahim Ibn Yaqub aus dem Jahre 965 belegt. Dieser spricht von stattlichen Steinhäusern reicher Kaufmänner und einem wichtigen Markt in der Straße Vyšehradská. Bereits im 12. Jahrhundert kann man Prag als eine Stadt bezeichnen. Für die Entwicklung war vor allem die zweite Hälfte des 12. Jahrhunderts maßgebend. Von 1158–1172 wurde die erste Steinbrücke über die Moldau gebaut und anschließend entstanden an beiden Ufern zahlreiche weitere Bauwerke. 

Die Marienkirche auf der Prager Burg wird für den ersten Steinbau in Prag gehalten. Ihre Überreste sind noch heute in dem Durchgang zwischen dem 2. Burghof und dem Garten Na Baště zu sehen. Kurz nach ihrer Entstehung wurde die Kirche jedoch durch den Fürsten Spytihněv I. umgebaut. Es dauerte nicht lange und im 3. Burghof erhob sich die St.-Veits-Rotunde, in welcher später der heilige Wenzel begraben worden ist. Im 11. Jahrhundert ist der zuletzt genannte Bau in eine wesentlich größere Kirche umgestaltet worden. In dem ursprünglich romanischen Stil sind jedoch einige andere Bauwerke bis heute erhalten geblieben: St.-Georg-Basilika, Schwarzer Turm und der Turm der damaligen Judithbrücke. Auf der östlichen Wand des Judithturms befindet sich ein außerordentlicher Nachweis der Bildhauerei des 12. Jahrhunderts. Dargestellt sind zwei Figuren, der sitzende Herrscher und ein vor ihm knieender Mann. Wir werden gemeinsam überlegen, wen diese zwei Gestalten verkörpern könnten. 

Von der Karlsbrücke gehen wir dann kurz zur Johanniterkommende, wo das Mauerwerk der ursprünglichen Dreischiffkirche noch heute zu sehen ist. Danach gehen wir in die Altstadt, in die Straße Řetězová. Hier befindet sich das Haus der Herren zu Kunstadt mit einem romanischen Erdgeschoss. In der Neustadt wartet dann die Peter-und-Paul-Kirche in der Straße Na Poříčí auf uns, die Longinus-Rotunde und die St.-Wenzels-Kirche. Unseren Spaziergang beenden wir auf der Burg Vyšehrad vor der St.-Laurentius-Basilika und der St.-Martins-Rotunde. 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Romanisches Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Metrostation Můstek – Straße Rytířská – Marktplatz Uhelný trh – Kirche St. Martin im Mauer – Bethelemer Kapelle – Haus zur steinernen Glocke – Altneue Synagoge – Agneskloster – Kirche St. Castalus – Teynkirche – Pulverturm – St.-Stephan-Kirche – Neustädter Rathaus – Klosterkirche St. Maria und Kaiser Karl der Große – Kirche Maria Schnee – Veitsdom


Treffpunkt: Metrostation Můstek


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittelschulen, Erwachsene, Senioren


Begleitprogramm: Besichtigung der Samlung der gotischen Kunst in der Nationalgalerie


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteAgneskloster - www.ngprague.cz


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Eintritte in Objekte und Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Den Begriff „Gotik“ im Sinne von „Kunst der barbarischen Goten“ benutzten die italienischen Humanisten Filarete und Maneti im 15. Jahrhundert als erste. Ein Jahrhundert später bezeichnete auch Giorgio Vasari den barbarischen Stil vor den Anfängen der Renaissance als Gotik. Die gotische Kunst spricht uns vor allem mit ihren Kathedralen an. 

Die Besichtigung des gotischen Prag beginnen wir an der U-Bahnstation Můstek. Ihr Name heißt „kleine Brücke“ und erinnert an die dortige Überbrückung des ehemaligen Grabens. Von hier gehen wir dann in die Straße Rytířská zu einem frühgotischen Turmhaus. Danach überqueren wir den Markt Uhelný trh, um die Kirche St. Martin in der Mauer zu erreichen. Unweit von hier erhebt sich auf einem Platz ein weiteres interessantes Bauwerk. Die umgebaute Bethlehemskapelle, die im Jahre 1391 erbaut worden ist.

Auf dem Altstädter Ring halten wir uns kurz vor dem Haus zur steinernen Glocke auf. Dann gehen wir weiter an der Altneusynagoge vorbei bis zum Agneskloster. Hier besichtigen wir auch die Innenräume mit der Sammlung gotischer Malerei und Bildhauerei der tschechischen Nationalgalerie. Nach der Museumsbesichtigung gehen wir zur St.-Castulus-Kirche und dann weiter zur Teynkirche und zum Pulverturm. Von hier leiten wir unsere Schritte zu einem kleinen Marktplatz mit dem Namen Ovocný trh. Hier befindet sich das Gebäude des sogenannten Karolinums, das zur Karlsuniversität gehört und ein wunderschönes Beispiel einer gotischen Gebäudeecke darstellt. In der Neustadt schauen wir uns die St.-Stephan-Kirche, das Neustädter Rathaus und die Klosterkirche St. Maria und Kaiser Karl der Große an. 

Von dem Platz Karlovo náměstí kehren wir durch die Straße Jungmannova in das Zentrum zurück. Hier bleiben wir kurz vor der Kirche St. Maria Schnee stehen und gehen dann weiter über die Karlsbrücke zur Prager Burg und dem wahrhaften Kleinod des gotischen Prag, der St.-Veits-Kathedrale! 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32 obrazek33 obrazek34 obrazek35 obrazek36 obrazek37 obrazek38 obrazek39 obrazek40 obrazek41 obrazek42 obrazek43

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Gotisches Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Vladislav Saal – Königsmausoleum im Veitsdom – Goldene Gasse – Lustschloss der Königin Anna – Ballhaus – Palais Sternberg – Palais Thun – Kleinseitner Wasserturm – Haus zu den drei Straußen – Pinkas-Synagoge – Haus zur Minute – Ungelt – Neustädter Rathaus – Podskalí – Lustschloss Hvězda


Treffpunkt: Prager Burg (dritter Hof)


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittelschulen, Erwachsene, Senioren


Begleitprogramm: Besichtigung der Sammlung der Renaissance-Kunst in der Nationalgalerie


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjektePalais Sternberg - www.ngprague.cz


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Eintritte in Objekte und Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Die Renaissance leitete, im Vergleich zu der mittelalterlichen Architektur, zahlreiche Änderungen in das Bausystem ein. Die Italiener gelten als die Verantwortlichen für die Verbreitung des neuen Stiles in Böhmen und Mähren. Die Renaissance verkörperte die Blütezeit für Festungen, Schlösser und Gärten. Ein direkter Einfluss der italienischen Kunst ging Hand in Hand mit der Besteigung des böhmischen Thrones durch den Habsburger Ferdinand I. 

Auf der Prager Burg fand dieser Baustil zum ersten Mal an den Fenstern des Vladislav-Saals Anwendung. Eine eindeutige Renaissanceauffassung verrät auch das südliche Portal der St.-Georg-Basilika. Nach der Besichtigung dieser zwei Sehenswürdigkeiten schauen wir uns im Veitsdom das königliche marmorne Mausoleum an. Danach gehen wir durch die goldene Gasse, die unter der Herrschaft von Rudolf II gegründet wurde. Im Jahre 1534 begann der Ausbau des königlichen Gartens, wo wir zugleich drei Renaissance-Perlen bewundern können. Das Lustschloss der Königin Anna, die singende Fontäne und das Ballhaus. 

Weiter geht es zum Platz Hradčanské náměstí, wo sich zwei Renaissance-Palais erheben. Neben dem Palais Schwarzenberg und Palais Martinic steht hier auch das Rathaus des Hradschin, Hradčanská Radnice. In den Innenräumen des Palais Sternberg genießen wir die Kunst der Hochrenaissance und des Manierismus aus der Sammlung der tschechischen Nationalgalerie. Danach geht unsere Route auf der Kleinseite weiter. Hier erblicken wir das Palais Thun, den Kleinseitner Wasserturm und das Haus “Zu den drei Straußen”, wo Fragmente einer Renaissance-Wandmalerei erhalten geblieben sind. 

In der Altstadt schauen wir uns die Pinkas-Synagoge, den ehemaligen Markt Ungelt sowie das Haus “Zur Minute”, das Haus “U Vejvodů” und das Haus “Zu den zwei goldenen Bären” an. Auch in der Neustadt sind interessante Renaissance-Bauten zu finden. So z.B. der Glockenturm der St.-Peter-Kirche, das Pfarrhaus und die Pfarrschule St. Heinrich und das Neustädter Rathaus. Durch die Straße Vyšehradská erreichen wir dann das ehemalige Viertel der Prager Flößer – Podskalí. 

An dem dort erhaltenen Renaissance-Zollhaus wird unser Spaziergang zu Ende sein. Außer, wir haben noch Kraft und Zeit und machen uns auf den Weg zum Lustschloss Hvězda.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Renaissance-Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Barockskulptur von M.B. Brauna in der Halle der U-Bahn-Station Malostranská – Wallensteinscher Garten – Palais Ledebur – Prager Burg – Erzbischöfliches Palais – Palais Schwarzenberg – Palais Czernin – Loretokapelle – Nikolauskirche auf der Kleinseite – St.-Thomas-Kirche Palais Vrtba – Kirche Maria vom Siege – Barockstatuen auf der Karlsbrücke - St.-Salvator-Kirche – Palais Clam-Gallas – Nikolauskirche auf dem Altstädter Ring – St.-Ignaz-Kirche auf dem Platz Karlovo náměstí


Treffpunkt: Halle der U-Bahn-Station Malostranská


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittelschulen, Erwachsene, Senioren


Begleitprogramm: Besichtigung der Sammlung der Barock-Kunst in der Nationalgalerie


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjektePalais Schwarzenberg - www.ngprague.cz


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Eintritte in Objekte und Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Die Anfänge der böhmischen Barockarchitektur wuchsen aus dem Hofmilieu des Kaisers Rudolf II. Aus zeitlicher Sicht ist der Frühbarock in Böhmen ungefähr in die Zeit von 1618–1700 zu setzen. Seine Höchstform erreichte dieser Stil in den Jahren 1700–1740. Der Spätbarock stimmt zeitlich mit der Herrschaft von Maria Theresia von Österreich überein. 

Wir beginnen unseren Weg zu den wichtigsten barocken Sehenswürdigkeiten in der Halle der U-Bahnstation Malostranská. Gleich beim Ausgang aus der Metrostation begrüßt uns eine Replik einer der typischen Barockstatuen von Matthias Bernard Braun. Auch der Wallensteinsche Garten und das Wallensteinsche Palais, das für den ersten Barockbau Prags gehalten wird, laden zu einem Besuch ein. Auf der nördlichen Seite des nahe liegenden Platzes Valdštejnské náměstí befindet sich das Palais Ledebur, das durch einen Umbau mehrerer Renaissancehäuser entstanden ist. 

Von hier steigen wir zur Prager Burg, die während der Herrschaft von Maria Theresia umgestaltet wurde. Wir besuchen das Schwarzenberg Palais, wo die Sammlung böhmischer Barockkunst ausgestellt ist. Danach halten wir kurz vor dem Erzbischöflichen Palais und der Mariensäule und gehen danach zum Palais Czernin, zur Loretokapelle und zur Kirche Mariä Himmelfahrt. 

Von der Prager Burg kehren wir wieder auf die Kleinseite zurück, wo uns weitere Meisterstücke des Barock erwarten. So z.B. das Haus „Zu den zwei Sonnen“ und das Palais Thun-Hohenstein in der Straße Nerudova, die St.-Nikolaus-Kirche, das Palais Kaiserstein, die St.-Thomas-Kirche, das Palais Vrtba und die Kirche Maria vom Siege. Auf der Karlsbrücke besichtigen wir die Barockstatuen. Auf der anderen Uferseite erfahren wir etwas über die St.-Salvator-Kirche und St.-Franziskus-Kirche bei dem ehemaligen Jesuitenkolleg Klementinum, wo sich auch eine im Barockstil erbaute Sternwarte befindet. Unweit von hier, in der Straße Husova, befindet sich das wunderschöne Palais Clam-Gallas. 

Der Weg führt uns dann auf den Altstädter Ring zur St.-Nikolaus-Kirche des Architekten Kilian Ignaz Dientzenhofer und zur St.-Jakob-Kirche. In der Neustadt wurde die St.-Ignaz-Kirche auf dem Platz Karlovo náměstí im Barockstil errichtet. 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Barock-Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Masaryk-Bahnhof – Graf-Straka-Akademie – Mánes-Brücke – Rudolfinum – Ufer Smetanovo nábřeží – Nationaltheater – Žofín – Kaffeehaus Slavia – Standtheater – Hyberner-Haus – Heilig-Kreuz-Kirche in der Straße Panská – Wiehlhaus auf Wenzelsplatz – Nationalmuseum – Staatsoper – St.-Ludmilla-Kirche auf dem Platz Náměstí Míru


Treffpunkt: vor dem Gebäude des Bahnhofs Masarykovo nádraží


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittelschulen, Erwachsene, Senioren


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Im 19. Jahrhundert begann sich die Gesellschaft von der Religion abzuwenden. Zum Wahrzeichen der Freiheit und zum Vorbild der Kunst wurde die freie Natur. Es folgte eine Welle der Begeisterung für die Antike, begleitet von der Sehnsucht exotische Länder kennenzulernen. Außerdem brachte die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts das Interesse für englische Kultur und Kunst. Nach der romantischen Ära folgte der Purismus und der Historismus. Gleichzeitig entstanden verschiedene Transport- und Industriebauten. 

Wir beginnen den Spaziergang durch das Prag des 19. Jahrhunderts am ersten Prager Bahnhof, dem heutigen Masarykovo nádraží, der auf das Jahr 1845 datiert wird. 

Von hier aus machen wir uns auf den Weg in den Stadtteil Klárov zum neobarocken Gebäude der Graf-Straka-Akademie. Danach gehen wir über die Mánes-Brücke zum Konzerthaus Rudolfinum, Werk der Architekten Josef Zítek und Josef Schulz. 

Dann setzen wir unseren Weg am Ufer Smetanovo nábřeží fort. Diese erste Prager Uferstraße entstand in den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts. Hier treffen wir auf ein besonders wichtiges Gebäude, dem wir große Aufmerksamkeit schenken wollen: Das Nationaltheater von Josef Zítek. Die in der Nähe gelegene Insel trug in der Geschichte mehrere Namen (Barvířský ostrov, dann Žofín und heutzutage Slovanský ostrov). Im Jahre 1837 wurde hier ein schönes Neorenaissance-Gebäude errichtet, wo verschiedenste kulturelle Veranstaltungen und Bälle stattfinden. 

Danach lenken wir unsere Schritte in die Straße Národní und gehen am Café Slavia und dem Hauptsitz der tschechischen Wissenschaftsakademie vorbei. Vor Ort befindet sich eine ganze Reihe von Bauwerken aus dem von uns fokussierten Jahrhundert. An dieser Stelle können wir z.B. das Haus Platýz erwähnen, das erste Mietshaus in Prag, das am Anfang des 19. Jahrhunderts im klassizistischen Stil umgebaut wurde. Von hier gehen wir zu einem weiteren Theatergebäude, dem Ständetheater. Dieses wurde von Franz Anton Graf von Nostitz-Rieneck im Jahre 1781 gegründet. Dann queren wir den sogenannten Obstmarkt (Ovocný trh), erreichen den Pulverturm und schauen uns das vor kurzem sanierte Hyberner-Haus und die Heilig-Kreuz-Kirche an. Das zuletzt genannte Bauwerk steht an der Ecke der Straße Panská und stammt aus der Zeit der Wende vom 18. ins 19. Jahrhundert. Es handelt sich um eine der wenigen Kirchen, die in dieser Zeit gebaut wurden. 

Auch der Wenzelsplatz erlebte im 19. Jahrhundert eine stürmische Entwicklung. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang besonders das sogenannte Wiehlhaus. Darüber hinaus bestand der Höhepunkt der nationalen Bemühungen des böhmischen Volkes nicht nur in der Errichtung des Nationaltheaters, sondern auch des Nationalmuseums, das diesen Platz wortwörtlich krönt. Auch die Staatsoper, als weiteres Kulturgebäude in der Nähe, dürfen wir nicht vergessen. Dieses ursprünglich Deutsche Theater ist von den Wiener Architekten Ferdinand Fellner und Hermann Hellmer in den Jahren 1886–87 erbaut worden. Von der U-Bahnstation Muzeum gehen wir zum Platz Náměstí míru, wo sich die St.-Ludmilla-Kirche befindet. Zum Schluss fahren wir zur Prager Burg und besuchen im St.-Georg-Kloster die Sammlung der tschechischen Malerei und Bildhauerei des 19. Jahrhunderts. 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Prag im 19. Jahrhundert"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


SpaziergangsstreckeBrücke Čechův most – Neues Rathaus auf dem Platz Mariánské náměstí – Gemeindehaus – Hotel Paříž – Hotel Central in der Straße Hybernská – Fruchtbörse auf dem Platz Senovážné náměstí – Museum Alfons Mucha – Restaurant Pelikán – Hotel Ambasador – Peterka-Haus – Haus U Nováků – Topičův dům – Goethe-Institut – Theater Vinohradské divadlo – Markthalle Vinohradská tržnice


Treffpunkt: An der Brücke Čechův most (auf dem Ufer, wo die juristische Fakultät steht)


Termin der Veranstaltungjederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittelschulen, Erwachsene, Senioren


Begleitprogramm: Besichtigung des Musems Alfons Mucha


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteMucha-Museum - www.mucha.cz


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Eintritte in Objekte und Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Jugendstil (nach der Münchner illustrierten Kulturzeitschrift Jugend genannt) kann auch als Sezession bezeichnet werden (von lateinisch secession – Abspaltung oder Absonderung). Dieser Name steht für einen Protest, eine Abwendung besonders jüngerer Künstler von der älteren Generation. Der Kunststil übte einen wesentlichen Einfluss auf den Lebensstil zum Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts aus und seine Kennzeichen waren reiche Ornamente, bunte Farben und eine breite Skala an Materialien. 

Auf der Brücke Čechův most, die im Jugenstil gebaut ist, beginnen wir unseren Spaziergang auf der Suche nach Ornamenten und Dekoren, die so typisch sind für Prag. Unweit der Brücke, in der Straße Maiselova befindet sich ein 1911 erbautes Haus, dessen Eingang zwei Frauenskulpturen dekorieren. Von hier gehen wir zum Neuen Rathaus auf dem Platz Mariánské náměstí. Hinter dem Entwurf dieser Gebäudegruppe, im Stile des späten Jugendstils, steht der Architekt Fridrich Ohmann. 

Über den Altstädter Ring erreichen wir den Platz Náměstí republiky, wo wir uns besonders für das Gemeindehaus und das Hotel Paříž interessieren werden. Zu den wertvollsten Sehenswürdigkeiten des Jugendstils gehört auch das Hotel Central in der Straße Hybernská und die sogenannte Fruchtbörse auf dem Platz Senovážné náměstí. In der Straße Panská besuchen wir zur Abwechslung das kleine Museum des berühmtesten tschechischen Jugendstilmalers, Alfons Mucha, der sich auch in Frankreich und in den USA einen Namen gemacht hatte. Nach der Besichtigung seiner ornamentalen Bilder gehen wir weiter zum Restaurant Pelikán aus den Jahren 1904–1906. 

Auf dem Wenzelsplatz erblicken wir mehrere Jugendstilhäuser. So z.B. das Hotel Ambasador – Goldene Gans, das Peterka-Haus von dem berühmten tschechischen Architekten Jan Kotěra, die Hotels Evropa, Meran und Palace. In der anschließenden Straße Vodičkova erhebt sich das ehemalige Einkaufshaus U Nováků mit einer wunderschönen Mosaikverzierung. In der Straße Spálená machen wir Halt vor dem Versicherungshaus Česká pojišťovna. Dann gehen wir Richtung Moldau und schauen uns in der Straße Národní das Haus Topičův dům an. Am Flussufer bewundern wir das Goethe-Institut und das Haus „Zu den zwei Tausenden“. Unseren Spaziergang schließen wir im Stadtviertel Vinohrady ab, wo wir das Theater Vinohradské divadlo und die dortige Markthalle besichtigen. 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Jugendstil in Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Decastello-Haus – Haus Zur schwarzen Mutter Gottes – Kubistische Säule auf dem Platz Jungmannovo náměstí – Haus Diamant – Villa Kovařovic in der Straße Neklanova – Doppelhaus in der Straße Tychonova – Friedhof in Ďáblice


Treffpunkt: vor dem Decastello-Haus (in der Straße Karmelitská 26, Praha 1 - Malá Strana)


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittel- und Hochschulen, Erwachsene, Senioren


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Der Kubismus war ursprünglich, zu Anfang des 20. Jahrhunderts, Stil der französischen Malerei. Der Name wurde von dem Wort Kubus, Würfel, abgeleitet. Das kubistische Prinzip besteht in der Komposition des Kunstwerks aus geometrischen Formen und in der Dynamisierung der ruhigen Masse, so dass der Beobachter ein Werk voll plastischer Bewegung sieht. Der Kubismus in der Architektur ist ein tschechisches bzw. im großen Maße Prager Phänomen. 

Der Ausgangspunkt unserer Route ist das Decastello-Haus auf der Kleinseite, entworfen 1913 vom Architekten Emil Králíček. Am anderen Flussufer erblicken wir eine Gruppe von, für Lehrer bestimmte Häuser, mit kubistischen Elementen. Danach können wir das berühmteste Prager Haus in diesem Stil bewundern. Es handelt sich um das Haus Zur schwarzen Mutter Gottes von Josef Gočár an der Ecke der Straße Celetná. Hier wird die Ausstellung tschechischer kubistischer Werke aus der Sammlung der Nationalgalerie präsentiert. Das Zeichen des ursprünglich im Barockstil errichteten Hauses, die kleine Madonna-Statue, ist bis heute erhalten geblieben. Trotz dem modernen Stil passt das Haus in die historische bauliche Umgebung. Es verfügt über ein massives kubistisches Portal, eine kubistische Fassade, kubistische Fensterfeiler und auch das Treppenhaus und viele weitere Elemente wurden in diesem Stil gefertigt. Im Innenraum dieses Hauses besichtigen wir die Werke der vornehmsten tschechischen kubistischen Maler, Bildhauer und Designer: Bohumil Kubišta, Antonín Procházka, Otakar Kubín, Otto Gutfreund, Vlastislav Hofman, Vincenc Beneš, Josef Čapek, Emil Filla, Václav Špála u.A.

Nach dieser ausgiebigen Menge an Informationen zu dieser stürmischen Epoche der tschechischen Kunstgeschichte gehen wir auf den Platz Jungmannovo náměstí, wo sich eine kubistische, mit einer Laterne gekrönte Säule erhebt. Von hier ist es nicht weit in die Straße Spálená. Dort steht das Haus Diamant, erbaut in den Jahren 1912–1913 von der Baufirma von Matěj Blecha, höchstwahrscheinlich nach einem Entwurf von Emil Králíček. Von hier wandern wir dann weiter unterhalb des Bergs Vyšehrad, um weitere kubistische Bauten zu erblicken. In der Straße Neklanova baute der Architekt Josef Chochol ein Mietshaus und die Villa Kovařovic. In den Jahren 1912–1913 entstand nach der Planung desselben Architekten auch ein Dreihaus an dem Ufer Rašínovo nábřeží, das mit seiner Höhe die angrenzenden Häuser überragt. 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Prager Kubismus"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Hotel Internacional v Dejvicích – Gebäude der Sportfakultät – Ort des ehemaligen Stalin-Denkmals – Hotel Intercontinental – Hotel Jalta auf dem Wenzelsplatz


Treffpunkt: vor dem Hotel International in Dejvice


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittel- und Hochschulen, Erwachsene, Senioren


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Ähnlich wie in anderen Ländern konnten auch in der Tschechoslowakei nach dem zweiten Weltkrieg historisierende, traditionstreue Tendenzen beobachtet werden, welche den Sieg feierten. Die Stimmung in der Tschechoslowakei war stark an der Sowjetunion orientiert. Der kommunistische Umsturz im Jahre 1948 führte zu wesentlichen Änderungen. Der Sozialrealismus, der in den 30er Jahren entstand, wurde zum Vorbild. Die Individualität, Fähigkeiten und Ideen der Einzelpersonen mussten dem „kollektiven Interesse“ und der Ausbauquantität freien Platz machen… 

Wir fangen unseren Spaziergang am Hotel Internacional im Stadtviertel Dejvice an. Es handelt sich um einen turmartigen Bau nach dem Vorbild Moskauer Gebäude aus den dreißiger und fünfziger Jahren. Im Geiste des Sozialrealismus ist auch das Gebäude der heutigen Sportfakultät errichtet worden. Danach gehen wir kurz in den Stadtpark Letná, und zwar an die Stelle, an der früher das Stalin-Denkmal stand. An seiner Stelle ist ein monumentaler Sockel zurückgeblieben, auf dem 1991 als kinetische Plastik ein riesiges Metronom installiert worden ist. 

Danach überqueren wir den Fluss über die Brücke Čechův most. An dem anderen Moldauufer steht das Hotel Intercontinental, entworfen von den Architekten Karel Filsak, Karel Bubeníček und Jaroslav Švec in der Zeit gewisser politischer Entspannungen. Das hochwertigste Bauwerk des Sozialrealismus in der Tschechischen Republik ist wahrscheinlich das Hotel Jalta auf dem Wenzelsplatz. Es entstand in den Jahren 1954–58 nach einem Projekt des Architekten Antonín Tenzer. Seine Fassade ist mit Travertin verkleidet, die Front reich gegliedert. Als vereinigendes Element wiederholt sich hier das Motiv der Diagonale. Das Hotel wurde ursprünglich für das staatliche Reisebüro Čedok gebaut.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Sozialrealismus in Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Archivgelände in Chodov – Gebäude der Tschechischen Sparkasse auf dem Platz Budějovické náměstí – Tanzendes Haus – Hotel Hilton


Treffpunkt: Halle der U-Bahn-Station Chodov


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittel- und Hochschulen, Erwachsene, Senioren


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Als wichtigste europäische Gedankenrichtung Ende des 20. Jahrhunderts gilt der Postmodernismus. Er basiert auf der Pluralität der Ansichten und ihrer Gleichberechtigung. Die aktuelle Situation in der Kunst erlaubt es nicht mehr, von einem einheitlichen Stil oder einer einheitlichen Tendenz zu sprechen. Heutzutage lässt sich die Kunst allgemein fast unter folgendem Motto zusammenfassen: „Wie viele Künstler, so viele Ansichten und Stile“. 

Die Prager Architektur der Jahrhundertwende präsentiert einige Bauten, die wir uns etwas genauer anschauen wollen. Wir beginnen unsere Tour diesmal nicht im Stadtzentrum, sondern außerhalb, im Stadtteil Chodov. Hier befindet sich der Sitz des Stadtarchivs (seit dem Jahre 1992), ein Baukomplex aus drei visuell unterschiedlichen Teilen. Von hier fahren wir auf den Platz Budějovické náměstí, für den die Architektin Pavla Kordovská die Versicherungsanstalt Česká spořitelna entworfen hat. 

Der wahrscheinlich bekannteste Bau der aktuellen Architektur ist das Tanzende Haus am Moldauufer (Rašínovo nábřeží). Dieses auffällige Gebäude passt überraschend gut in den umgebenden Altbau und belebt diesen gleichzeitig noch etwas. Dieses Werk aus dem Atelier von Frank O´Gehry und Vlado Milunič inspirierte sich an dem berühmten Tanzpaar Ginger und Fred. Auf dem rechten Moldauufer (Rohanské nábřeží) befindet sich das Hotel Hilton, ein gewaltiges Baukomplex von Jiří Mergel. 

Ein sehr interessantes Projekt stellt der Bau des alternativen Theater- und Produktionshauses Alfred ve dvoře im Stadtteil Holešovice dar, erbaut 1996–97 durch Prof. Ctibor Turba, Regisseur, Choreograf und Mime, nach einem Entwurf von Jindřich Smetana und Tomáš Kulík. Das Objekt hat die Form eines Gartenhauses mit einem System von stufenartig angeordneten Portalen, hinter welchen Glaswände platziert sind. Im Stadtviertel Holešovice verweilen wir noch an dem Gebäude des Messepalastes. Dieses Gebäude ist zwar nicht zeitgenössisch, beherbergt aber eine Sammlung der gegenwärtigen Kunst der tschechischen Nationalgalerie. Da die Ausstellung viel zu groß ist, schauen wir uns nur einen Teil der ausgestellten Werke an. Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit um unsere Füße etwas zu erholen. Wir setzen uns zusammen und sprechen über einige kontroverse aktuelle Künstler, die hier ihre Werke ausstellen. Danach versuchen wir selbst, auf ähnliche Art und Weise kreativ zu sein. Nach dieser schöpferischen Entspannung setzen wir unseren Spaziergang fort und fahren ein Stück mit der U-Bahn, um drei neugebaute Stationen der U-Bahnlinie B besser kennenzulernen: Střížkov, Prosek und Letňany. Es handelt sich um ein Projekt des Architekten Patrik Kotas, aus dessen Hand auch der Entwurf der Straßenbahnstrecke von Hlubočepy nach Barrandov stammt. Zum Schluss müssen wir auch den vielleicht berühmtesten tschechischen Architekten, der vor kurzem verstorben ist erwähnen, Jan Kaplický. Seine Nationalbibliothek können wir leider nicht besichtigen, da der Bau schließlich nicht freigegeben wurde. Wir schauen uns aber zumindest ein paar Bilder mit seinen Realisierungen in anderen Städten und Ländern an, die ihn berühmt gemacht haben. In diesem Zusammenhang stellen wir auch kurz sein Atelier Future Systems vor und erinnern an die politische Affäre, die den geplanten Bau der Nationalbibliothek in Prag begleitete. 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Gegenwärtige Architektur und Kunst in Prag"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Galerie Trafačka – Streetart in der Straße Národní třídě – Galerie Meetfactory – Černý most


Treffpunkt: vor der Galerie Trafačka


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittelschulen


Begleitprogramm (auf Wunsch): Graffiti-Workshop


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die ObjekteNEIN


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Streetart steht für jene Kunst, die im öffentlichen Raum geschaffen wird („Street“ = Straße, „Art“ = Kunst). Die Graffiti-Künstler verwenden zu ihrem ungezügelten Schaffen verschiedenste Techniken und Medien, wie z.B. Wheatpasting, Aufkleber, Stencils (Schablonengraffiti), Mosaiken, Videoprojektionen und Street-Installationen. Aus diesen Gründen wird die „Straßenkunst“ manchmal auch als „PoSt.-Graffiti“ bezeichnet. 

Im Jahre 2008 fand in Prag eine besondere Veranstaltung statt: Das erste Streetart-Festival. An dieses Festival mit dem Namen Namesfest wird unser Spaziergang tatsächlich anknüpfen. Wir erfahren etwas über die Entstehung der Streetart, seine berühmtesten Vertreter, den Slang der „Writer-Kunst“ sowie Bücher zu diesem Thema. Wir werden uns auch über das Wesentliche dieser Kunstart Gedanken machen, warum sie so außerordentlich ist und was für Vorteile und Nachteile sie mit sich bringt. Das Spannende bei diesem Thema ist auch die Tatsache, dass jeder Teilnehmer seine Meinung ganz offen sagen kann.  Jeder, der durch eine Stadt läuft, sieht besprayte Mauern, Züge, Schornsteine usw. Finden wir Graffiti schön oder halten wir es für Vandalismus? Wir machen auf beide Seiten dieses Problems aufmerksam. Eine Sprühdose in die Hand zu nehmen und etwas damit zu „verschmieren“ kann wahrscheinlich jeder, andererseits entstehen aber mit dieser Technik auch wahrhafte Meisterwerke! 

Wir beginnen unsere Route in zwei Veranstaltungsräumen mit Schwerpunkt Grafitti-Kunst. In der Galerie Trafačka und dem Ausstellungsraum Hala C, danach brechen wir in die Straßen auf. Wir gehen in die Straße Sokolovská, zum Gebäude Emco, Straße Ke Klíčovu, Straße Litvínovská, wo die Fassade der Grundschule mit Graffitis verziert ist, an die Ecke der Straßen Bassova-Staromlýnská sowie in die zentral gelegene Straße Národní třída. Streetart-Werke werden wir auch auf den Fassaden der Galerie Meetfactory oder in Straßen Poděbradská, Čuprova, Na Hrázi und an den U-Bahn-Stationen Vltavská und Černý most entdecken. Wir treffen so unter anderem auf Kunstwerke folgender tschechischer Künstler: Pasta, Inity, Epos, Cheet, Blink, Masker, Bior, Zaper usw. Während des anschließenden Workshops versuchen wir dann selbst auf einer legalen Wand mit Grafitti-Technik ein Kunstwerk zu schaffen. 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Prager Streetart"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Galerie MeetFactory – Galerie A.M 180 – Galerie ARTATAK


Treffpunkt: vor der Galerie MeetFactory


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittelschulen


Begleitprogramm: Kunstworkshops


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die Objektewww.meetfactory.cz


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Eintritte in Objekte und Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Auch heute, in der Zeit der Freiheit, stellt die Kunstwelt eine Art Phänomen dar, das zum großen Teil Bestandteil der Underground-Szene ist. Einige Galerien in Prag verfügen zwar über große Gebäude und haben bereits einen offiziellen Charakter gewonnen, neben diesen funktionieren jedoch auch viele kleinere Kunsträume in kleinen vermieteten Räumen und Wohnungen, wo während der Vernissage die Gäste draußen im Eingang oder im Hof stehen und Kunststoffbecher mit Wein in der Hand haltend. Die Kunstgemeinschaft scheint abgeschlossen zu sein, aber warum sollen wir sie nicht auch denjenigen öffnen, die sie nicht kennen aber Interesse haben oder sogar vielleicht ein Bestandteil davon werden könnten? 

Wir beginnen unseren Spaziergang im Stadtviertel Smíchov in der Galerie MeetFactory, wo nicht nur Ausstellungen, sondern auch Theatervorführungen, Filmprojektionen und Musikveranstaltungen stattfinden. Darüber hinaus gibt es hier auch Künstlerateliers, z.B. von dem berühmten Künstler David Černý. Danach besuchen wir die kleine Galerie Jelení. Diese ist in einem gemieteten Raum im Erdgeschoss eines Miethauses angesiedelt. Die Galerie A.M 180 und der Club Utopia ist von den Geschwistern Anežka Hošková und Jakub Hošek gegründet worden, beide sind selbst als Künstler tätig. Diese unabhängige Galerie und die umgebende Subkultur präsentiert die tschechische DIY-Szene. Private Galerien, die Werke gegenwärtiger Künstler verkaufen, sind in Tschechien weniger vertreten. Wir besuchen mindestens eine davon – Hunt Kastner Artworks in der Straße Kamenická. Nach einer ungefähr einstündigen Erholung im Park Letná besichtigen wir das Zentrum für gegenwärtige Kunst, DOX. In den dortigen Räumlichkeiten findet dann auch ein Workshop statt. 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Galerien der zeitgenössischen Kunst"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Atelier der Malerin Zdeňka Braunerová in Roztoky u Prahy – Platz Karlovo náměstí (Statue von Eliška Krásnohorská, Büste von Karolína Světlá) – Haus von Emma Destinová – Museum Kampa – Galerie La Femme


Treffpunkt: Roztoky u Prahy (vor dem Atelier von Zdeňka Braunerová)


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 5 Stunden (Spaziergang) + 2 Stunden (Vortrag)


Besonders empfohlen für: Schüler ab ca. 10 Jahren, Studenten der Mittel- und Hochschulen, Erwachsene, Senioren


Begleitprogramm: Vortrag über Frauen in der Kunst


Preis: ab 246 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die Objekte
Muzeum in Roztoky u Prahy - www.muzeum-roztoky.cz
Museum Kampa - www.museumkampa.cz


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Falls Sie sich wünschen, ein spezielles, „aufs Maß geschnittenes“ Programm vorzubereiten, wird der Preis je individuelle je nach Vereinbarung bestimmt, angesichts des Aufwands der Vorbereitung seines Inhaltes und der spezifischen Anforderungen des Kunden

– Eintritte in Objekte und Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Nicht nur für Mädchen und Frauen, sondern auch für Männer, die sich für die Frauenproblematik interessieren, haben wir einen speziellen Ausflug auf den Spuren berühmter tschechischer Künstlerinnen aus verschiedenen Zeiten und Bereichen vorbereitet. Zum Schluss der Veranstaltung können Sie sich auf eine Diskussion über Frauen in der Kunst freuen. 

Vormittags fahren wir in die kleinere Stadt Roztoky u Prahy, wo wir das schön sanierte Atelier der Malerin Zdeňka Braunerová besuchen. Nach unserer Rückkehr nach Prag setzen wir unseren Spaziergang auf dem Platz Karlovo náměstí fort. Wir lernen hier etwas über zwei tschechische Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts, Eliška Krásnohorská und Karolína Světlá. Die erste hat auf dem Platz eine Statue, die zweite eine Büste stehen. Unser nächstes Ziel befindet sich dann auf dem Kleinseitner Ring, wo das Haus steht, in dem die berühmte Opernsängerin Emma Destinová wohnte. Von hier gehen wir in den Park Kampa. In dem hier befindlichen Museum Kampa sammelte eine weitere berühmte Tschechin, Meda Mládková, eine einzigartige Sammlung moderner tschechischer und mitteleuropäischer Kunst. In dieser Sammlung sind auch die Werke vieler Künstlerinnen vertreten. 

Die Frauen spielten in der Kunst, vor allem in früheren Zeiten, nicht immer die Rolle einer Autorin sondern waren häufig eine Inspiration für die Männer, die Künstler. Während die Frau als Künstlerin bei dem entstehen eines Werkes aktiv ist, hat eine Frau, die Modell steht, eine umgekehrte, passive Rolle. Kunstwerke, die durch Frauen inspiriert sind, werden in der Galerie La Femme gesammelt und auch zum Verkauf angeboten. Aus diesem Grund wollen wir auch diese Galerie besichtigen. Damit wir während unseres Spazierganges selbst nicht passiv bleiben, beschließen wir unsere Route mit einer offenen Diskussion über die Frauen und die Kunst. 
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4
obrazek1 obrazek2 obrazek3 obrazek4 obrazek5 obrazek6 obrazek7 obrazek8 obrazek9 obrazek10 obrazek11 obrazek12 obrazek13 obrazek14 obrazek15 obrazek16 obrazek17 obrazek18 obrazek19 obrazek20 obrazek21 obrazek22 obrazek23 obrazek24 obrazek25 obrazek26 obrazek27 obrazek28 obrazek29 obrazek30 obrazek31 obrazek32

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Geschichten über Frauen in der Kunst"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.


Spaziergangsstrecke: Innenräume des Schlosses Ctěnice – Schlosspark – Kutscherhalle


Treffpunkt: vor dem Schloss Ctěnice


Termin der Veranstaltung: jederzeit auf Bestellung


Orientierungsdauer der Route: 2 Stunden


Besonders empfohlen für: Schüler der ersten fünf Klassen Grundschule


Begleitprogramm: Kurzes Reiten (vor allem für Kinder)


Preis: ab 133 CZK/Person (für mehrere Informationen siehe die aktuelle Preisliste oder die Sektion KAUFEN)


Eintritt in die Objekte:
Schlossgelände Ctěnice - www.muzeumprahy.cz


Praktische und weitere Informationen:

– Mögliche Anpassung des Programms und der Länge des Spaziergang je nach den Wünschen jedes Kunden

– Eintritte in Objekte und Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel sind im Preis des Spaziergangs nicht enthalten

– Zahlung des Preises bar am Treffpunkt vor dem Beginn der Veranstaltung oder mit einer Banküberweisung

– Treuerabatt von 10 % für unsere Stammkunden, markante Gruppenrabatte (mehrere Informationen hier)

Wohin gehen wir / worüber sprechen wir:

Das Schloss Ctěnice befindet sich in der Prager Gemeinde Vinoř. Das Schlossgelände umfasst auch Wirtschaftshäuser. Ursprünglich stand hier eine gotische Festung, die dann in der Mitte des 16. Jahrhunderts im Renaissancestil umgebaut wurde. Das aktuelle Aussehen im Geiste des klassizistischen Barock ist dem Geschlecht Windischgrätz zu verdanken, das während der Jahrhundertwende vom 18. zum 19. Jahrhundert einen weiteren Umbau beauftragt hatte. Nach der Verstaatlichung war das Schloss lange Zeit dem Zerfall ausgesetzt, bis es Ende des 20. Jahrhunderts endlich umfassend saniert wurde. 

Das Schloss zeigt eine Ausstellung mit dem Titel „Unter der Kaiserherrschaft…“, die sich thematisch den Habsburgern widmet. Zuerst besichtigen wir diese Ausstellung und dann schauen wir uns die Kutscherhalle an, wo sich zwei Dutzend alte Kutschen, Britschkas und Schlitten befinden. Zu den schönsten Exponaten gehört bestimmt die Erzbischofskutsche. Wenn unter uns Kinder oder Erwachsene sind, die gerne malen, können wir gleich mit einem Workshop beginnen. Jeder malt auf dem Schlossgelände seine eigene Kutsche und wer will auch gleich mit Pferden. Ganz am Ende unseres Ausflugs erwartet uns sogar eine wirkliche Kutschfahrt. 
František Ptáček 
Am 29. Mai 2011 hC12:C34gang „Wanderung durch Prag mit Frauen in der Kunst“ teilgenommen und es war für mich ein einmaliges Erlebnis. In der netten Gesellschaft von Frauen verschiedenen Alters herrschte eine angenehme und entspannte Stimmung, welche das Aufnehmen von interessanten und anregenden Informationen über Leben und Werk unserer Künstlerinnen der Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert stimulierte. Mit Worten eines Klassikers gesagt, es war ein poetisch verbrachter Nachmittag.
Falls Sie weitere Informationen benötigen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder kontaktieren Sie uns per Telefon: (+420) 606 746 377. Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in der Sektion Häufig gestellte Fragen.

Preise:

Eintritt in Objekte und weitere Informationen zu den Preisen:

Preis des Spaziergangs für 1–2 Personen auf Anfrage per E-Mail an: e.furcakova@pribehy.info oder Tel.: (+420) 606 746 377

Familie = min. 2 Erwachsene + 1 Kind, oder 1 Erwachsener + 2 Kinder / max. 2 Erwachsene + 2 Kinder / Alter der Kinder 5–15 Jahre

  Bestellung des Spaziergangs "Über Kutschen und Pferde aus dem Schloss Ctěnice"

Füllen Sie bitte das folgende Bestellungsformular aus, um Ihren Spaziergang erfolgreich zu bestellen
(Pflichtfelder sind mit Sternchen markiert).

Sie erhalten umgehend eine Bestätigung Ihrer Bestellung an die angegebene E-Mail-Adresse.
Im Falle irgendwelcher Probleme mit Ihrer Bestellung kontaktieren Sie uns per
E-Mail: e.furcakova@pribehy.info oder per Telefon: (+420) 606 746 377.




zpět nahoru© 2019 - Stověžaté příběhy: Netradiční vycházky Prahou, developed by: Computer Systems Consulting s.r.o., designed by: PiXeL.GRAPHIC